Tarifvertrag nds einzelhandel

Neben dem Handelstarifvertrag umfasst der im Einzelhandel erzielte Tarifvertrag das Tarifvertragsprotokoll für IT-Beschäftigte (nachfolgend das Tarifvertragsprotokoll für IT-Beschäftigte im Einzelhandel), das Tarifvertragsprotokoll für Hankkija-Maatalous-Vertriebsmitarbeiter, den Tarifvertrag der Lager- und Transportaufsichtsowien sowie den Tarifvertrag der Einzelhandelsaufsichten. Daher fehlt die ITF-Vereinbarung an Bord des Schiffes: Der Reeder hat die gesamte Verantwortung durch die Unterzeichnung der Vereinbarung mit der Besatzungsagentur in Anspruch genommen. Nach Ansicht von Nikolai Suchanow sollte der Reeder Verhandlungen mit der ITF angeschlossenen Taiwan Seafarers` Union aufnehmen und den von der ITF genehmigten Tarifvertrag unterzeichnen. Die Sozialpartner im Einzelhandel haben am 27. April 2017 einen Tarifvertrag (PDF) unterzeichnet, der Filialisten und Großhändler umfasst und bis 2020 gültig sein wird. Die Unterzeichner waren: Die Besatzung an Bord des Billigflaggenschiffes äußerte den Wunsch nach Garantien für menschenwürdige Beschäftigungsbedingungen. Auf Antrag der m/v Zorina-Crew übermittelte die SUR FETO dem Reeder eine Mitteilung über die Notwendigkeit, einen ITF-Kollektivvertrag auszuhandeln. Eine Vereinbarung zwischen den Sozialpartnern im spanischen Einzelhandel wird die Arbeits- und Beschäftigungsbedingungen für die nächsten drei Jahre regeln. Es wird erwartet, dass rund 260.000 Mitarbeiter von dieser Vereinbarung profitieren werden, die wahrscheinlich die Standards für andere Branchenvereinbarungen festlegt, die im Laufe des Jahres 2017 ausgehandelt werden sollen.

Das neue Abkommen führt eine Reihe von Verbesserungen und Änderungen an den Bedingungen des vorherigen Abkommens ein. Für 2017 gibt es eine Erhöhung des Gehalts um 2,5 % sowie für 2018, 2019 und 2020 eine jährliche feste Erhöhung. Die Vereinbarung sieht auch eine konsolidierte variable Gehaltserhöhung für diese drei Jahre vor, die zwischen 0,25 % und 2 % liegt (auf der Grundlage eines vom spanischen Statistikamt erstellten Index für den Einzelhandel mit Supermärkten) sowie einer nicht konsolidierten variablen Erhöhung (von 0,20 % auf 2 %). abhängig von den Umsatzzahlen der Branche. Es ist wichtig zu betonen, dass der neue Tarifvertrag ohne Bezugnahme auf eine allgemeine Rahmenvereinbarung zwischen den Sozialpartnern unterzeichnet wurde. Tatsächlich wurde die dritte Vereinbarung über Beschäftigung und Tarifverhandlungen (PDF), die am 15. Juni 2015 unterzeichnet wurde und die nicht verbindliche Leitlinien für Tarifverträge festlegte, die im Zeitraum 2015–2017 unterzeichnet wurden, noch nicht verlängert. Dies ist zum Teil auf die unterschiedlichen Vorschläge für Gehaltserhöhungen zwischen den Sozialpartnern zurückzuführen.